20 Jahre Keiko Osame in Lollar - Jahresabschlusslehrgang 2016

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Karate Dojo Lollar. Von Meisterschaften über Prüfungen bis hin zu einer Japanreise hat der lollarer Karateverein alles absolviert. Um das Jahr so gut zu beenden wie es gelaufen ist, fand auch dieses Jahr wieder der alljährliche Jahresabschlusslehrgang statt. Und diesmal feiert dieser Lehrgang unter der Leitung von Claudiu Dinu ein Jubiläum, denn es war der 20. Keiko Osame in Lollar.


 Das Training des Lehrgangs beginnt am Freitagabend, wo der Schwerpunkt auf Kumite liegt. Kumite ist das Kämpfen und ein wichtiger Bestandteil des Karates, bei dem man nie auslernen kann. Deshalb füllten Übungen zum richtigen Bewegen und effektivem Ausweichen die erste Trainingseinheit des Lehrgangs. Am Samstag sollte natürlich keine Zeit bleiben um zu entspannen, denn die nächste Trainingseinheit folgte bereits morgens. Die Sporthalle Süd in Lollar war Veranstaltungsort und bereits dort schon gut gefüllt. Um den zweiten wichtigen Themenbereich im Karate auch miteinzubeziehen wurde der Schwerpunkt am Samstag auf Kata gelegt. Eine Kata ist eine bestimmte Technikabfolge, von denen die Karateka im Laufe ihrer sportlichen Laufbahn zahlreiche erlernen. Nisho Shio und Jitte standen am Samstag auf dem Trainingsprogramm.

 

Das allerletzte Training am Jahresabschlusslehrgang, das sogenannte „Todestraining“ hat auch dieses Jahr seinem Namen alle Ehre gemacht. Alle Trainer stellen sich allen Teilnehmern gegenüber und dann werden Einzeltechniken hundertfach wiederholt, Katas dutzende Male gelaufen, es wird geschwitzt und gekämpft. Mit diesem anstrengenden, aber sehr gemeinschaftlichen und zusammenschweißenden Training findet der diesjährige Jahresabschlusslehrgang sein krönendes Ende.


Nach dem harten Training haben sich alle Beteiligten eine schöne Feier verdient. Nicht nur die Teilnehmer vom Lehrgang, sondern auch andere Mitglieder und Eltern, ohne die keine Veranstaltung so gelungen wäre, wie sie im Karate Dojo Lollar ist. Deshalb ging es am Samstagabend in das Bürgerhaus Lollar, wo ein vielfältiges Buffet und kühle Getränke eine angenehme Grundlage für den Abend gebildet haben. Nachdem alle gesättigt waren, kam es für Kinder und Eltern zum spannendsten Teil des Abends, denn die Prüfungsergebnisse wurden verkündet, die Urkunden verteilt und für die Prüflinge gejubelt. Der Jubel ebbte jedoch auch nach den Prüfungsergebnissen nicht ab, denn 10- und 20 Jährige Vereinsmitgliedschaften wurden verkündet und geehrt.

 

Nachdem die Reserven aufgefüllt waren und der offizielle Teil absolviert war hieß es feiern, und zwar für Jung und Alt. Es wurde getanzt, mit voller Hingabe Karaoke gesungen und während dem Erholen vom Feiern, in Erinnerungen geschwelgt. Mit viel Spaß und Geselligkeit bildet der Abend einen schönen und runden Abschluss des Jahres 2016. Doch auch im kommenden Jahr wird es im Karate Dojo Lollar nicht weniger spannend oder ereignisreich. Denn es warnten viele neue Aufgaben an denen die Karateka wachsen werden und die das neue Jahr hoffentlich so erfolgreich und lehrreich machen, wie das Jahr 2016 mit dem Jahresabschlusslehrgang geendet ist.
Man schaut gerne auf das vergangene Jahr zurück und freut sich nun darauf, mit noch mehr Motivation und Kampfgeist in das neue Jahr 2017 zu starten.


 

 

Keiko Osame - Jahresabschlusslehrgang 2015

Toshihito Kokubun zu Besuch

 

Zum traditionellen Jahresabschlusslehrgang am 18. und 19. Dezember des Karate Dojo Lollar, konnte der Verein dieses Jahr einen besonderen Gast begrüßen: Toshihito Kokubun, 5. Dan aus Japan.

Schon öfter durften die Lollarer Karateka Kokubun Sensei begrüßen, dieses Jahr ausnahmsweise zu Weihnachten. Bevor das harte Trainingswochenende losging, zeigten Der Vorstand, Claudiu Dinu, und andere Vereinsmitglieder ihm ein Stück deutsche Kultur: Marburg, das Schloss und die Altstadt in Braunfels und den Gießener Weihnachtsmarkt.


Der Lehrgang wurde nicht nur von Kokubun, sondern auch von Claudiu Dinu ausgerichtet. Im Wechsel trainierten sie die zwei unterschiedlichen Gruppen, von Weißgürtel bis Grüngürtel und von Blau- bis Schwarzgürtel. Von Freitagabend bis Sonntag fanden insgesamt sieben Trainingseinheiten statt.

Für jede Gruppe jeweils drei und im Anschluss das traditionelle Training für alle Karateka, von Weiß- bis Schwarzgürtel. Das wohl härteste Training am ganzen Wochenende beinhaltete, wie jedes Jahr, zahlreiche Wiederholungen von Techniken in einer hohen Geschwindigkeit. Nach dem harten Trainingswochenende war der Lehrgang allerdings noch nicht vorrüber.
Am Samstagabend fand eine große Party im Bürgerhaus Lollar statt, bei der Ehrungen vorgenommen wurden und den Prüflingen, die früher in der Woche ihre Gürtelprüfung absolviert haben, ihre Urkunden und Gürtel verliehen wurde. Nach dem großzügigen Buffet und offiziellen Teil wurde bis tief in die Nacht ausgiebig gefeiert und Karaoke gesungen.
Der Karate Dojo Lollar möchte allen Mitgliedern und Helfern nicht nur für den gelungenen Jahresabschluss danken, sondern auch für ein erfolgreiches Jahr 2015.

 

Keiko Osame - Jahresabschlusslehrgang

2014

Auch dieses Jahr schloss der Karate Dojo Lollar wieder traditionell mit zwei Veranstaltungen. Am 17. Dezember fanden Prüfungen für alle Kyu Grade statt. Insgesamt 39 Kinder und Erwachsene stellten sich der Prüfung, um den nächsten Gürtelgrad zu erreichen.

Am folgenden Samstag, den 19. Dezember fand der Jahresabschlusslehrgang mit Claudiu Dinu, 5. Dan, der ebenfalls die Prüfungen abnahm, statt.

 

 

 

 

Alle lollarer Karateka versammelten sich um vor den Ferien einen Tag miteinander zu trainieren und abends zu feiern.

 

Wie üblich wurden die ersten Trainingseinheiten des Tages aufgeteilt, zuerst trainierten alle bis zum grünen Gürtel, danach trainierten die Blau- bis Schwarzgürtel. Das zweite Training allerdings fand gemeinsam mit allen Karatekan, vom weißen Gürtel bis zum schwarzen, statt.

 

Abends kamen fast 100 Mitglieder, Eltern und Freunde zusammen, als das Ergebnis der Prüfungen bekannt gegeben wurde und um zusammen zu essen und den Jahresabschluss zu feiern. Es konnte auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt werden mit vier Prüfungen zum schwarzen Gürtel (Dan), erfolgreicher Teilnahme für viele aus dem Lollarer Dojo auf dem JKD-Cup, und dem Besuch von 3 großen, internationalen Meistern in Lollar: Kawasoe Masao, Toshihito Kokobun und Yuki Abe. Des weiteren wurden auch Lehrgänge sowohl im Innland, also auch im Ausland besucht. Nicht zuletzt wurde dieses Jahr das 30-Jährige bestehen des Vereins mit einem Lehrgang und einer großen Feier im September begangen. Insgesamt war es ein erfolgreiches, lehrreiches und sehr schönes Jahr 2014 für die Kinder und Erwachsenen des Dojos.

 

 

 

 

Keiko Osame - Jahresabschlusslehrgang

2013

 

 

 

Am 21. Dezember 2013 fand der Jahresabschlusslehrgang „Keiko Osame“ des Karate Kyokai Lollar statt. Alle Mitglieder aus den Dojos in Lollar und Fronhausen trainierten in der Halle Süd in Lollar.

 

Es gab zwei Trainingsgruppen, die im Wechsel trainierten. Das letzte Training am Nachmittag fand traditionell gemeinsam statt und bestand aus vielen Wiederholungen, so dass jeder Teilnehmer an seine Grenzen gehen konnte.

Nach dem letzten Training wurden die erschöpften Sportler mit Weihnachtsgeschenken belohnt. Auch die Trainer bekamen je ein Weihnachtsgeschenk vom Verein als Dankeschön für ihre großartige Arbeit.

Abends trafen sich die Mitglieder, Kinder und Eltern zur Weihnachtsfeier.

 

 

Das Highlight des Abends war die Verkündung der bestandenen Prüfungen und die Übergabe der Urkunden und den neuen Gürteln an die Prüflinge. Die Stimmung war ausgelassen.

 

Ein großer Dank geht an die Familie Karger für die musikalische Unterstützung. Für das leibliche Wohl sorgte das Buffet der Familie Steiß mit einem reichhaltigen Angebot, das für jeden etwas bereithielt.

Wir freuen uns sehr über einen so gelungen Abschluss für 2013 und hoffen auf ein starkes Jahr 2014!

 

 

 

Keiko Osame - Jahresabschlusslehrgang

2007

 

Der traditionelle, jährlich stattfindende Jahresabschlusslehrgang des Shotokan Karate Kyokai Lollar unter der Leitung von Sensei Claudiu Dinu fand auch in diesem Jahr, am 16. Dezember, unter der zahlreichen Teilnahme der insgesamt 147 Vereinsmitglieder sowie einiger angereister Karateka statt.

 

Das Training wurde zunächst getrennt nach Kyu-Graden durchgeführt und bot neben den technischen Erklärungen auch viele interessante Informationen sowie Hintergrundwissen des Karate.

Schließlich mobilisierten alle Teilnehmer innerhalb der letzten Trainingseinheit noch einmal ihre Kräfte und schlossen das Jahr mit einem gemeinsamen Training aller Gürtelgrade ab.

Am Abend fanden sich schließlich Mitglieder, Elter und Freunde noch einmal zusammen um gemeinsam zu feiern.

Die Feier gestaltete sich, nicht zuletzt aufgrund der Vorführung eines Tanzes, welchen einige Kinder extra zu diesem Zweck gemeinsam mit ihren Trainerinnen eingeübt hatten, äußerst unterhaltsam und ließ das Trainingsjahr 2006 äußerst stimmungsvoll enden.

© by Lisa Schirrmeister

To Top of the page